Weitere  Leistungen

AKUPUNKTUR

Die Akupunktur stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin und wird vermehrt auch in der Veterinärmedizin angewendet. Unsere Spezialistin, Dr. Amandine Piret, betrachtet die Patienten vorab ganzheitlich im Sinne einer chinesischen Diagnose und führt anschließend eine gezielte Akupunktur durch, die ein energetisches Gleichgewicht im Körper wiederherstellt.

ARTHROSKOPIE

Die Arthroskopie ist eine minimal-invasive Operation, die hilft, das betroffene Gelenk mit speziellen Instrumenten umfassend zu untersuchen. Erhobene Befunde können in derselben Sitzung chirurgisch behandelt werden. Die Arthroskopie wird bei Verletzungen, Entzündungen oder degenerativen Veränderungen in Gelenken durchgeführt. Besonders häufig kommt sie bei der sogenannten Chip-OP, also der Entfernung von störenden Knochenfragmenten, zur Anwendung.

ATEMWEGSUNTERSUCHUNG

Atemwegserkrankungen gehören mit zu den häufigsten inneren Erkrankungen beim Pferd. Zu den sogenannten Leitsymptomen zählen unter anderem Husten, Nasenausfluss und Leistungsschwäche. Insbesondere in warmen und nicht gut durchlüfteten Stallungen können Atemwegserkrankungen leicht auftreten und teilweise einen chronischen Verlauf nehmen.

FOHLENHEILKUNDE

Mit der Geburt erkunden Fohlen ihre Welt und lernen das Miteinander in der Herde und mit dem Menschen kennen. Unsere Spezialisten sorgen dafür, dass Jungtiere gesund ins Leben starten und sich bestmöglich entwickeln können.




GUTACHTEN

Die Hanseklinik für Pferde erstellt in einem Rechts- und Schadensfall, auf Anfrage eines Anwalts, Gutachten zu Ihrem Pferd.

HERZ-KREISLAUF-UNTERSUCHUNG

Neben Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Atemwege zählen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Ursachen eines Leistungsabfalls bei Pferden. Im Rahmen der kardiologischen Untersuchung in der Hanseklinik für Pferde können frühzeitig verschiedene Herzerkrankungen bzw. -funktionsstörungen diagnostiziert werden.

INNERE MEDIZIN

Die Innere Medizin beim Pferd wird im Allgemeinen überwiegend mit Koliken in Verbindung gebracht. Jedoch ist dieser Bereich der Veterinärmedizin weitaus facettenreicher. Die Ärzte der Hanseklinik für Pferde behandeln das komplette Spektrum von Magen-Darm-Erkrankungen über Hautveränderungen bis hin zu Stoffwechselerkrankungen.

LABOR

Moderne Analysetechniken und -verfahren sowie speziell geschultes Fachpersonal bieten die Möglichkeit, Probenmaterial direkt auf unserem Klinikgelände aufzuarbeiten, zu untersuchen und zu befunden. Das erspart Zeit und ermöglicht eine zielgenaue Behandlung.

NOTFALLMEDIZIN

Notfälle können jederzeit im Stall, auf der Koppel, beim Ausritt oder auch während eines Turniers auftreten. Unsere Tierärzte sind im Notfall rund um die Uhr für Sie telefonisch erreichbar und helfen Ihrem Pferd schnell und unkompliziert.

OSTEOSYNTHESE

Knochenfrakturen und -fissuren sind heutzutage beim Pferd dank moderner Osteosynthese in vielen Fällen heilbar. Die Spezialisten der Hanseklinik für Pferde fixieren unter Röntgenkontrolle die betroffene Knochenpartie mit Implantaten wie Schrauben und/oder Platten nach Reponation in die anatomisch korrekte Position, sodass nach Vollendung des Heilungsprozesses sehr oft eine reguläre Belastung wieder möglich ist.

REGENERATIVE MEDIZIN

Die „Regenerative Therapie“ ist sehr gut verträglich und reduziert nachweislich die Nebenwirkungen, da vor allem körpereigene Zellen und Substanzen im Heilungsprozess verwendet werden. Die Hanseklinik für Pferde geht hierbei von einer „reparierenden“ hin zu einer „regenerativen“ Medizin über, die nachhaltige Verbesserungen für Ihr Pferd bedeuten können.

ZAHNHEILKUNDE

In der Hanseklinik für Pferde führen unsere Tierärzte regelmäßig Zahnkontrollen und Zahnbehandlungen durch. So können Entzündungen und Verletzungen im Maul eines Pferdes rechtzeitig entdeckt und behandelt werden, um das Wohlbefinden des empfindlichen Pferdemauls zeitlebens bestmöglich zu erhalten.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum aktuell grassierenden Herpes-Virus „EHV-1“:

Die Herpes-Situation (EHV-1) entspannt sich langsam. Bis zum 28.03.2021 bleibt unser bisheriges Sicherheitskonzept vollumfänglich bestehen, danach werden wir die Maßnahmen schrittweise anpassen:

  • Jedes Pferd wird bei Ankunft in der Hanseklinik auf Fiebersymptome getestet und einem PCR-Schnelltest unterzogen (Dauer bis zum Testergebnis: ca. 45 Minuten).
  • Mit Hilfe dieser Maßnahmen können wir eine höhere Sicherheit für Ihr Pferd garantieren, müssen jedoch aufwandsbedingt eine zusätzliche Schutzmaßnahmen-Pauschale berechnen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie am Empfang unserer Klinik.
  • Bitte beachten Sie, dass wir aktuell leider keine Fieber-Patienten aufnehmen können.
  • Auf Wunsch kann bei Entlassung aus der Klinik nochmals ein kostenpflichtiger Test bei Ihrem Pferd durchgeführt werden.

Ab dem 29.03.2021 gilt:

  • Bei allen ambulanten Patienten wird vor der Behandlung Fieber gemessen.
  • Alle stationären Pferde werden bei Ankunft in der Hanseklinik auf Fiebersymptome getestet und einem kostenpflichtigen PCR-Schnelltest unterzogen (Dauer bis zum Testergebnis: ca. 45 Minuten).
  • Bitte beachten Sie, dass wir aktuell leider keine Fieber-Patienten aufnehmen können.

Ab dem 02.04.2021 gilt:

  • Alle Pferde werden bei Ankunft in der Klinik auf Fiebersymptome getestet.
  • Ein PCR-Schnelltest erfolgt im Bedarfsfall oder auf Wunsch.

Antworten auf weitere Fragen zu „EHV-1“, erhalten Sie HIER im offiziellen Dokument der Tierärztlichen Hochschule Hannover.