Driver nach Augen-OP erfolgreich bei den U25-Europameisterschaften 2021 in Hagen, Deutschland

Josefine Hoffmann mit Driver und Dr. Stephan Leser sowie Anita Leser von der Hanseklinik für Pferde, Fotocredit: Hoffmann
Josefine Hoffmann und Driver bei den U25-Europameistershcaften in Hagen 2021, Fotocredit: Alexander Soufiah

Das talentierte dänische Dressurpferd Driver war jüngst Patient in der Hanseklinik für Pferde in Sittensen gewesen. Der 17-jährige Warmblutwallach hatte sich eine schwere Augenverletzung in seinem Stall zugezogen, und es war anfangs nicht sicher gewesen, ob er jemals wieder auf dem linken Auge sehen kann. Somit war auch lange Zeit nicht abzusehen, ob der erfolgreiche Wallach zusammen mit seiner Reiterin Josefine Hoffmann weiter Teil des dänischen Nationalteams sein kann.

„Nachdem wir Driver bei uns aufgenommen hatten, mussten wir unmittelbar operieren. Er hatte sich eine schwere Hornhautruptur zugezogen. Mit einem speziellen operativen Eingriff konnten wir rund 90 Prozent seines Augenlichtes retten, sodass er auch zukünftig uneingeschränkt anspruchsvolle Turniere gehen kann“, sagt der behandelnde Augenspezialist und Klinikleiter Dr. Stephan Leser.

Nach geglückter Operation, mit anschließender Beobachtungszeit auf dem Klinikgelände und in einem privaten Stall, konnten Driver und Hoffmann wie geplant an den diesjährigen U25-Europameisterschaften in Hagen teilnehmen. Mehr noch, zusammen belegten sie den 6. Platz in der Kür und den 4. Platz in der Mannschaftswertung. Somit konnten sie nahtlos an ihre internationalen Erfolge in der Vergangenheit anknüpfen.

Titelbild: Josefine Hoffmann mit Driver und Dr. Stephan Leser sowie Anita Leser von der Hanseklinik für Pferde, Fotocredit: Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.