Internal Medicine

Internal diseases in horses are multifaceted and may lead to emaciation, loss of performance, lack of appetite, muscle weakness and even skin changes or a dull coat, among other things. As such, comprehensive diagnostics provide the basis for targeted therapy.

Diagnostics begin with a comprehensive medical history, and then a clinical examination of the patient. In addition, blood, stool, urine or other samples are examined in the hospital’s own laboratory, or sent to the reference laboratory in case of specific problems. Modern equipment enables us to carry out endoscopic examinations of the trachea, guttural pouch, stomach, bladder or, in rare cases, even the peritoneal cavity (laparoscopy). Sonography is of crucial significance for examining internal illnesses in more detail. Ultrasounds of the thorax, abdomen and surrounding organs offer important information and are crucial for specialist examinations.

An overview of our services for internal medicine patients:

  • Examinations and conservative treatment for colic patients
  • Emaciation: Diagnostics and subsequent development of a treatment plan
  • Skin: Clinical and laboratory diagnostic examinations
  • Endoparasites (worm infestations): Examination and targeted de-worming
  • Liver: Functional diagnostics, ultrasound, biopsy
  • Kidneys: Kidney function analysis, sonographic examinations
  • Muscles: Clinical laboratory diagnostic examinations while at rest or at stress, muscle biopsies where necessary
  • Metabolic disorders (Cushing’s syndrome, EMS): Diagnostics and medical treatment, feed recommendations
  • Parenteral feeding and treatment of metabolic imbalances (hyperlipidaemia)
  • Blood and plasma transfusions
  • Infusion therapy for diarrhoea, muscle or nerve disorders
  • Thorax drainage for pleurisy

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum aktuell grassierenden Herpes-Virus „EHV-1“:

Die Herpes-Situation (EHV-1) entspannt sich langsam. Bis zum 28.03.2021 bleibt unser bisheriges Sicherheitskonzept vollumfänglich bestehen, danach werden wir die Maßnahmen schrittweise anpassen:

  • Jedes Pferd wird bei Ankunft in der Hanseklinik auf Fiebersymptome getestet und einem PCR-Schnelltest unterzogen (Dauer bis zum Testergebnis: ca. 45 Minuten).
  • Mit Hilfe dieser Maßnahmen können wir eine höhere Sicherheit für Ihr Pferd garantieren, müssen jedoch aufwandsbedingt eine zusätzliche Schutzmaßnahmen-Pauschale berechnen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie am Empfang unserer Klinik.
  • Bitte beachten Sie, dass wir aktuell leider keine Fieber-Patienten aufnehmen können.
  • Auf Wunsch kann bei Entlassung aus der Klinik nochmals ein kostenpflichtiger Test bei Ihrem Pferd durchgeführt werden.

Ab dem 29.03.2021 gilt:

  • Bei allen ambulanten Patienten wird vor der Behandlung Fieber gemessen.
  • Alle stationären Pferde werden bei Ankunft in der Hanseklinik auf Fiebersymptome getestet und einem kostenpflichtigen PCR-Schnelltest unterzogen (Dauer bis zum Testergebnis: ca. 45 Minuten).
  • Bitte beachten Sie, dass wir aktuell leider keine Fieber-Patienten aufnehmen können.

Ab dem 02.04.2021 gilt:

  • Alle Pferde werden bei Ankunft in der Klinik auf Fiebersymptome getestet.
  • Ein PCR-Schnelltest erfolgt im Bedarfsfall oder auf Wunsch.

Antworten auf weitere Fragen zu „EHV-1“, erhalten Sie HIER im offiziellen Dokument der Tierärztlichen Hochschule Hannover.